Termine nach Vereinbarung

Gua Sha Fa

Gua Sha Fa ist eine Massageform aus der chinesischen Volksmedizin. Sie ist einfach zu erlernen, hat ein breites Anwendungsspektrum und vereint in sich die Vorteile verschiedener Methoden der chinesichen Medizin (Massage und Akupunktur).
Charakteristisch ist die Verwendung von "Schabegeräten" zur Behandlung auf der Haut oder auch auf der Bekleidung.
Vermutlich haben Gua Sha Fa und Akupunktur den gleichen Ursprung. Früher wurden längliche Behandlungsinstrumente aus Stein (Steinnadeln) benutzt um Akupunkturpunkte und Meridiane zu erreichen. Später entwickelte sich einerseits die Behandlung mit metallischen Nadeln (Akupunktur), andererseits die mit flachen Schabegeräten (Gua Sha Fa).
Nach wie vor ist Gua Sha Fa in China und Ostasien, vor allem in ländlichen Gebieten, weit verbreitet. In den Städten wird Gua Sha Fa in medizinischen Ambulanzen als Therapieform und in Massage-Studios zur Entspannung als Wellness-Behandlung angeboten.
In der chinesischen Bevölkerung wird das Gua Sha Fa zur Behandlung von Erkältungen, Magen-Darm-Beschwerden, Schmerzen und vielem mehr sehr geschätzt.
Die Übersetzung ist:
Gua = schaben. Man schabt mit einem dazu geeigneten Gegenstand (Platte aus Wasserbüffelhorn)
Sha = Sand. Es bilden sich unter der Haut oftmals Erscheinungen, die sich wie Sandkörner unter der Haut anfühlen können.
Fa = Methode

Seminar

Das Seminar richtet sich an medizinische Laien, die sich und ihrer Familie bei kleinen Befindlichkeitsstörungen helfen können wollen.

Es besteht aus 2 zusammenhängenden Wochenenden, die auch nur zusammen gebucht werden können

Termin:
18. und 19. Mai 2019
20.. und 21 Juli 2019
jeweils 9:30 bis ca. 17 Uhr mit 90 Minuten Mittagspause

Kosten:
400 Euro

Teilnahmevoraussetzungen:
Keine

Eine Terminübersicht meiner Kurse (Dao Yuan Fan Teng Gong, Augen-Qigong, Gua Sha Fa) finden Sie hier: